Link verschicken   Drucken
 

Ideenwerkstatt für Jugendbildung in der Villa

Vom 13.-15. Juli 2018 trafen sich Trainer*innen in der Villa, um gemeinsam die Jugendbildung an diesem Ort weiterzudenken und weiterzuentwickeln. Im Rahmen des Projekts "Partizipativ (Ge)denken" finden seit 2017 mehrtägige Jugendseminare in der Villa statt. Am Freitag begann die Ideenwerkstatt mit einer inklusiven Führung in der Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde in Brandenburg (Havel). Abends in der Villa wurde weiter zum Thema Inklusion und Erinnerung diskutiert. Am Samstag stand das in Kooperation mit Planpolitik entwickelte Planspiel "Wie viel Toleranz kann und sollte eine Demokratie bieten?" im Mittelpunkt der Auseinandersetzung. Und am Sonntag bot die Ideenwerkstatt einen offenen Raum für eigene Fragen, Perspektiven und Methoden rund um den Weg zu einer inklusiven und partizipativen Jugendbildung.