Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Betzavta-Workshop: Demokratischer Protest und protestierende Demokratie (BF/BU)

17. 11. 2023 bis 19. 11. 2023

Demokratischer Protest und protestierende Demokratie  ein Workshop zum Verhältnis von Protestformen und Demokratie

 

Kundgebung, Besetzung, Sitzblockaden, Ankleben auf der Fahrbahn, Steinwürfe auf Polizei – die Legitimität unterschiedlichster Protest- und Aktionsformen wird nicht nur in Bezug auf die Klimakrise kontrovers diskutiert.
Welche Aktionsformen sind eigentlich demokratisch?
Im Workshop gehen wir dieser Frage nach. Dabei diskutieren wir, was demokratisch eigentlich bedeutet und welche Spannungsfelder damit verbunden sind.


Mögliche Themen können dabei sein:

  • Wie sieht demokratische Veränderung aus?
  • Wessen Rechte werden bei welchen Aktionsformen gewahrt?
  • Wer entscheidet darüber, was legitimer Protest ist?
  • Wo ist die Grenze von Demokratie?

 

Der Kurs setzt die Bereitschaft voraus, das eigene demokratische Verhalten zu reflektieren. Im Workshop arbeiten wir mit der Methodik des Adam Instituts (Betzavta). Dabei steht das Erfahren des Ansatzes Betzavta anhand des gewählten Themenschwerpunktes im Vordergrund.


Der Workshop kann gemeinsam mit einem weiteren Workshop als Betzavta-Basismodul angerechnet werden. Weitere Infos zum Ansatz "Betzavta" und unseren Angeboten gibt es hier.

 

Die Trainer:innen
Die Trainer:innen sind politische Bilder:innen und Prozessbegleiter:innen. Alle drei sind zertifizierte Betzavta-Trainer:innen mit langjähriger Erfahrung:
Ketie Saner, Fabian Wanisch & Elisabeth Zschache

 

Seminarzeiten 

Beginn: Freitag, 17. November 2023 – 14 Uhr
Ende: Sonntag, 19. November 2023 – 15 Uhr

 

Preise

Um einen solidarischen Teilnahmebeitrag zu ermöglichen, gibt es folgende Staffelung (jeweils im Doppelzimmer, inklusive Vollverpflegung und Seminargebühren, Einzelzimmer zzgl. 20€/Nacht):


250 € für Teilnehmer:innen von Organisationen bzw. geregeltem Einkommen
200 € für Einzelpersonen & Selbstzahler:innen mit geringerem Einkommen


Wenn das eine Hürde darstellt, an den Angeboten teilzunehmen, können wir prüfen, ob wir über unseren Solidarfonds einen reduzierten Beitrag anbieten können. Dazu bei Anmeldung unter "Teilnahmebeitrag" das entsprechende Feld auswählen.

 

Anmeldung zum Workshop

 
 

Veranstaltungen