Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Nachhaltiges Bildungshaus

Ein weitläufiger Garten mit Bergahorn, Rotbuchen, Pfirsichbäumen und Salbei. Hinter dem Garten und Park fließt die Havel, die mit ihren Feuchtgebieten einen Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere wie Zugvögel, Biber, seltene Rohrdommeln und Fischotter bietet. Im Jahr 2009 haben wir das historische Haupthaus um zwei Gebäude in Lehmbauweise ergänzt. Seit 2020 hat die Villa Fohrde ein Klima-Leitbild und statt Fleisch und Fisch gibt es bei uns gutes vegetarisches, regionales und veganes Essen. Darüber hinaus sind wir vom Land Brandenburg als Einrichtung für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zertifiziert.

 

Das und noch einiges mehr macht die Villa Fohrde zu einem nachhaltigen Bildungshaus. Im Sinne eines „Whole Institution Approach“ wollen wir mit unserer Bildungsarbeit, unseren Projekten und damit, wie wir selbst handeln eine nachhaltige Lebensweise fördern.

Aber was ist das eigentlich?

 

Wir verstehen darunter: so zu leben und zu handeln, dass andere Menschen und Lebewesen in der Region und in der Welt ebenfalls gut leben können – nicht nur jetzt, sondern auch in der Zukunft. Nachhaltigkeit heißt also mehr, als ökologisch zu sein. Sie umfasst auch soziale Aspekte wie eine faire Bezahlung und Gleichberechtigung, kulturelle Aspekte wie Vielfalt und Weltoffenheit sowie wirtschaftliche Aspekte wie faire Preise und weitsichtiges Planen. Dabei orientieren wir uns an den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs) der Vereinten Nationen – insbesondere am SDG 4 „Hochwertige Bildung“ und am SDG 12 „Nachhaltiger Konsum und Produktion“. Die verschiedenen Dimensionen von Nachhaltigkeit lassen sich gut an dem „Hochzeitskuchen-Modell“ des Stockholm Resilience Centers nachvollziehen: Es beinhaltet die 17 Nachhaltigkeitsziele und verdeutlicht, dass die Biosphäre die Grundlage bildet.

 

Sie wollen tiefer eintauchen?

Dann finden Sie hier mehr zu Bildung für nachhaltige Entwicklung, wie wir Nachhaltigkeit in der Villa Fohrde leben sowie unseren Artikel "Politische Bildung klimaneutral".

Unser Verständnis von Nachhaltigkeit auf Basis des Wedding Cake Modells des Stockholm Resilience Center