Link verschicken   Drucken
 

Bildungs.Land.Schafft

Mit Tablets und Tinte zu Demokratie und Bildung auf dem Land

 

„Der Beitrag der Villa Fohrde überzeugt durch die gelungene Verbindung von politischer Bildung und Familienbildung anhand eines innovativen und generationen-übergreifenden pädagogischen Konzepts.“
Ministerin Ernst bei der Verleihung des 1. Weiterbidungspreises an die Villa-Fohrde e.V..
 
Dieser Verbindung bleiben wir auch mit unserem neu gestarteten Modellprojekt "Bildungs.Land.Schafft" treu.
Dabei besteht das Projekt aus drei Projektteilen. 
 
Zum einen setzen wir uns inhaltliche Schwerpunkte für unsere Arbeit in Brandenburg.
Vielfalt leben ist dabei die Devise. Während demokratiefeindliche Bewegungen in der Welt und insbesondere auch in der Region Brandenburg zunehmen, möchten wir daher unsere Teilnehmenden im Umgang mit Rassismus stärken.
Wir setzen diesen Bewegungen eine gelebte Demokratie, also ein generationengerechtes, nachhaltiges und inklusives Miteinander entgegen. Neben unseren Seminaren entwickeln wir hierzu 
Tagesfortbildungen für Multiplikator*innen und  mit dem Titel "Wenn Kinder Fragen" eine Erklärhilfen für Groß und Klein.
Im Fokus stehen Fragen des politischen Miteinander, auf die wir selten eine einfache Anwort haben. 
 
 
Mit Spiel.Land.Schafft möchten wir das methodischen Repertoir unserer politischen Bildungsarbeit (weiter-)entwickeln. 
Hier geht es darum, durch praktische Planspiele Erfahrungen zu ermöglichen, um so politische Themen bearbeitbar zu machen. 
Vorteilhaft an Planspielen ist, dass sie den Spielenden Raum bieten, sich in Denkmuster anderer Interessengruppen und Argumentationen hineinzuversetzen und diese durch eigenes Rollenhandeln zu erproben. 
In anschließenden Reflexionen und Auswertungen kann an diesen konkreten Situationen angeknpüpft werden.
 
 
 
Mit Digital.Land.Schaft nehmen wir den Wandel der Lebens- und Arbeitsverhältnisse durch Digitalisierung in den Fokus. 
Wir fragen uns, wie wir die neuen Möglichkeiten als Vorteil für unser menschliches Miteinander nutzen können.
Gleichzeitig geht es auch darum, die digitale Infrastruktur für eine moderne politische Bildungsarbeit schaffen. 
Also unser eigenes technisches und methodisches Repertoir zu erweitern und Angebote für Multiplikator*innen zu entwickeln.
 
So wollen wir die Familien und Multiplikator*innen insbesondere in der Region Brandenburg in ihrer Demokratiebildung unterstützen. 
Dabei stehen wir Familien mit unserer Grundidee der  Familienbildung(link), in erlebnisreichen Seminaren und Veranstaltungen(link zu Bildern) 
zu unterschiedlichen politischen Themen(link Seminarprogramm) zur Seite.