Lehmgrundofen & Lehmputze (BF/BU)

Der Grundofen - eine CO² neutrale, energetische Nutzung von Biomasse und eine europäische Heiztradition

 

Ein Theorie- und Praxisseminar für Bauherren, Handwerker, Planer und Selbstbauer. Das Seminar beinhaltet einen großen praktischen Teil: Bau eines Ofens, Anfertigung eines Lehmgrundputzes, Gestaltung einfacher Ornamente. Zudem gibt es theoretische Einführungen unter anderem zum Funktionsprinzip von Grundöfen, Wärmebedarfberechnungen, bauphysikalischen Wirkungen von Lehmwänden u.v.m.

 

Referent*innen:

Jörg Finger - Lehmgrundofenbau

Irmela Fromme - Lehmputze und Oberflächengestaltung

 

Seminarzeit: Anreisetag ab 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr am Abreisetag

 

Doppelzimmer / Einzelzimmer 320 € / 360 €

 

Nächste Termine:  06.-08.05.2020; 10.-12.05.2021

 

Anmeldung

 

Zum Thema aktuelle Vorgaben der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen

(1. Bundes-Immissionsschutz-Verordnung (BImSchV)) :

Der Selbstbau von Grundöfen ist weiterhin möglich und nicht verboten! Vielmehr sind die neuen Bestimmungen der sogenannten "Feinstaubverordnung" zusätzlich zu den Brandschutzbestimmungen und der Verbrennungsluftversorgung zu beachten.

Das bedeutet für interessierte Ofenbauer:

1. es wird ein zertifizierter Grundofenfeuerraum (mit Prüfnummer) verbaut, oder

2. es wird ein handwerklicher Grundofen gebaut, der nur einmalig bei der Abnahme durch einen ortsansässigen Schornsteinfeger im Betrieb gemessen wird, oder

3. ein Selbstbau mit Unterstützung durch Ofenbauer und Verwendung eines  geprüften handwerklichen Brennraumes des Vereins 850° Handwerklicher Grundofen e.V. (mit bundesweit vertretenden Mitgliedsbetrieben)

4. offene Kamine, Badeöfen, Backöfen, private Kochstellen werden nicht gemessen (nach BImschV)